depenbrock

»Der intergenerative Ansatz des IGZ ist ein kultureller Ansatz, der Kultur, Leben, Lebendigkeit, Bildung, Begegnung und Entwicklung verbindet und die Menschen mit ihren individuellen Kompetenzen einbindet.«

Hermann Depenbrock, Caritasverband für die Diözese Münster e.V.







Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Die Ziele des IGZs

 

ziel
Das Ziel des IGZs ist ein Zusammenrücken und eine Begegnung der Generationen.
Grafik: Anke Schmidt

 

Das IGZ ist ein offenes Haus, das die alltäglichen Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Lebensphasen fördert und sie als Bereicherung erlebbar werden lässt. Hierzu werden im IGZ als Impuls- und Frequenzbringer vier bestehende Einrichtungen zusammengeführt: das Familienzentrum St.-Anna-Kindergarten, die Familienbildungsstätte als Teil des Mehrgenerationenhauses Dülmen, das Pfarr-/Jugendheim der Kirchengemeinde St. Viktor sowie städtische, bürgerorientierte Funktionen aus dem Rathaus.

Darüber hinaus werden sich zahlreiche örtliche Vereine, Verbände und Organisationen in das IGZ einbringen und dort verschiedenste Begegnungs-, Bildungs- und Freizeitangebote für Menschen aller Altersgruppen gestalten. Die Architektur des Hauses führt die unterschiedlichen Nutzungen zusammen und unterstützt die intergenerative Begegnung und Vernetzung.

Ziel des IGZ ist es, ein „Klima“ zu schaffen, in dem intergeneratives Leben und

Lernen zur Selbstverständlichkeit wird. Im IGZ steht nicht das Wahrnehmen von Angeboten im Vordergrund. Es geht vielmehr darum, dass sich Menschen wie alltäglich begegnen und Gemeinschaft initiiert wird. Das Programm im IGZ ist dabei als „Impulsgeber“ für das intergenerative Zusammenleben und -lernen zu verstehen.

Verbunden mit den Leitideen des IGZs ist der Gedanke der traditionellen Großfamilie in der modernen Form einer Wahlfamilie. Unter einem Dach werden sich die gewünschten Alltagskontakte zwischen jüngeren und älteren Menschen im Tagesablauf und durch gezielte Angebote ergeben. Dabei kommt dem gemeinsamen Essen als Mittler der Generationenbegegnung und des -dialogs eine zentrale Bedeutung zu.

Die vier Wirkungsziele des IGZs finden Sie hier >>>